Ein Leben vor ebay Kleinanzeigen?

Lilian am 29.09.2016

Anfang der Woche fragte mich eine Freundin: "Was haben wir eigentlich vor ebay Kleinanzeigen gemacht?" Stimmt. Was eigentlich?

Der Tag an dem ebay Kleinanzeigen in mein Leben trat war nicht ganz analog der Tag der Geburt unserer ersten Tochter, aber so ungefähr irgendwie doch. Ich weiß es noch immer. Das erste über das Portal erstandene Teil war unsere Babybjörn Wippe. Oft benutzt, heiß und innig geliebt und deutlich günstiger erworben. Alle glücklich könnte man sagen.

Warum ich vorher noch nicht wirklich dort unterwegs war? Keine Ahnung. Ich kenne es schon länger aber irgendwie gab es keinen wirklichen Grund und ich dachte es wäre viel mühsamer als beispielsweise in einen Second Hand Laden zu gehen, einen Flohmarkt zu besuchen und vor allem das Verkaufen habe ich mir komplizierter vorgestellt.

Mit Kind macht es plötzlich noch mehr Sinn. Man schafft sich unglaublich viel an. Ständig und zu jeder Lebensphase wieder etwas neues und vieles braucht man nur eine kurze Zeit. Babybay, Laufstall, Wippe, Babytrage, Wärmelampe, Laufrad und natürlich Kleidung, um nur ein Paar zu nennen. Entsprechend schlau ist es auch, wenn man das ein oder andere gebraucht kauft oder aber auch verkauft. Wie wir aktuell. Warum? Wir ziehen um und müssen Platz schaffen außerdem ist unsere Kinderplanung abgeschlossen. Erstmal. Wir trennen uns also von vielen neuwertigen Sachen, die ein bis maximal zwei Kinder lang benutzt wurden. Der Berg wird immer größer und es kommen richtige Schätze hervor…

Laut einer Studie lohnt es sich für beide Seiten, denn die Ersparnis auf Käuferseite liegt bei bis zu 59 % bei beispielweise Wippen. (Quelle: ebay Kleinanzeigen Juni 2016)

Mühsam ist es auch gar nicht. Das vor allem dank der App, die mir das Leben rund um ebay Kleinanzeigen sehr erleichtert. Schnell ein Bild gemacht. Eine kurze, möglichst präzise Beschreibung dazu, den Preis und los geht’s. Wer nicht versenden möchte, sollte das möglichst klar auch so schreiben. Was sonst noch sinnvoll ist? Ein Paypal-Konto vielleicht, aber es geht auch ohne.

Und es lohnt sich. Der Wiederverkaufswert ist laut Studie in allen Babybereichen – gerade den Ausstattungsklassikern Kinderwagen, Babytrage, Fahrrad – sehr hoch. Eine Provision entfällt.

Unser persönliches Highlight als Käufer ist unser Cristiania Lastenfahrrad…Im Frühling gebraucht gekauft und wir haben es kein bisschen bereut. Und wenn man bei diesem stolzen Preis sparen kann, ist es richtig gut gelaufen.

Man muss sich beim Kauf vielleicht daran gewöhnen, dass nicht alles versendet wird und man manchmal größentechnisch (bei Kleidung) nicht ganz richtig liegt. Wer sich auskennt und gut sucht, findet aber neben gebrauchten Sachen auch jede Menge Neuware – natürlich günstiger.

Praktisch für Käufer: Man kann bei der Suche „Teile“ merken und so geht nichts „verloren“ darüber hinaus kann man Verkäufer, die den Geschmack sehr gut treffen, favorisieren. Das heiß, man wird informiert, wenn hier wieder Teile online gehen. Ich kenne viele, die fast ausschließlich über diese Funktion bei ebay Kleinanzeigen shoppen, sie suchen nicht, sondern „folgen“ ihren Lieblings-Anbietern und warten ab, was eingestellt wird.

Mal sehen, was wir im Zuge des Umzugs noch alles verkaufen – jenseits Baby- und Kindersachen… Auf der Verkaufsliste stehen unser Bett, vielleicht die Couch, der ein oder andere Schrank und vieles mehr.

Und klar, es gab ein Leben auch vor ebay Kleinanzeigen, aber es ist schon unglaublich praktisch und macht irgendwie auch Spaß. Es gibt sehr nette Käufer, die ein tolles Feedback schicken, wenn sie happy sind mit den verkauften Teilen (das ein oder andere etwas nervige Erlebnis gab es aber auch schon)…und man muss etwas Geduld mitbringen. Insgesamt klappt es aber super.

Welche einzige wirkliche Alternative es für mich gibt? Die Sachen unter Freunden weiterzugeben. Ich freue mich riesig, wenn ich Matilda oder auch Miko Sachen von befreundeten Kindern anziehe oder sie deren Laufrad benutzen dürfen. Umgekehrt gebe ich sehr, sehr gerne Sachen weiter und freue mich, wenn sie anderen gefallen und irgendwann kommen sie auch wieder zurück. Natürlich sollte der Geschmack ähnlich sein… Alles was so aber nicht benötigt wird oder „weg“ kommt, wird früher oder später bei ebay Kleinanzeigen eingestellt oder gespendet.

Wer mehr zu den Themen Mobilität, Leben & Wohnen lesen will, findet viele Informationen auf dem ebay Kleinanzeigen Blog. Hier geht es außerdem zum Instagram und Facebook Account.

 

Dieser Post ist in Kooperation mit ebay Kleinanzeigen entstanden.

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.