Schwanger & Halbzeit: Das Bübchen ist fast 20 Wochen alt!

Lilian am 17.07.2015

Verrückt wenn man überlegt, wie schnell es dann doch geht. Der kleine Dot in meinem Bauch ist jetzt fast 20 Wochen alt. Wie ist das überhaupt so mit 2 Kindern und wie wird Matilda das alles finden? Außerdem: Was ziehen Mums am besten bei den Temperaturen im Schwimmbad an und worum müsst ihr euch jetzt langsam kümmern?

Matilda läuft seit dem Wochenende ganz alleine. Sie wird groß und wir sind unendlich stolz! Gleichzeitig wird uns jetzt bewusst, dass bald ein zweiter kleiner Dot bei uns zu Hause einzieht und ab dann wird nicht alles aber vieles anders sein. Wie wird Matilda das alles finden? Die Hoffnung ist gut! Trotzdem macht man sich schon jetzt Gedanken, wie wir dafür sorgen können, dass sie nicht zu kurz kommt und sich trotz allem noch als unsere „Kleine“ fühlt, denn zu schnell groß werden soll sie überhaupt nicht!

Vor ein paar Tagen habe ich in der Kita zufällig gelauscht, als die Erzieherin einer anderen Mama (Töchterchen mit etwas über zwei Jahren und Söhnchen mit sechs Monaten) Tipps zum Umgang mit ihrer gerade etwas schwierigen Kleinen gegeben hat. „Mama-Time“ sei wichtig. Und wenn es nur 30 Minuten ganz alleine abends sind. Ohne Brüderchen, ohne Papa. Nur Mama und Kind. Macht total Sinn und trotzdem ist das im Alltag manchmal gar nicht so einfach. Wie wird das bei uns wohl werden? Aktuell brüllt Matilda los, wenn ich ein anderes kleines Baby auf den Arm nehme – am Wochenende getestet – sie versteht es absolut überhaupt nicht.

Wir haben ja noch etwas Zeit und ich werde die Tage mit ihr bis zum Dezember in vollen Zügen genießen und dann kommt ein tolles neues Kapitel und Matilda wird sicherlich eine tolle große Schwester werden!

Ansonsten merke ich die Hitze gerade schon mehr als sonst. Insgesamt fängt so ungefähr seit 5 Tagen alles an, etwas anstrengender zu werden: Treppen laufen, Fahrradfahren. Matilda rumschleppen und Co. Das merke ich gerade sowieso stark: Matilda herumtragen  ist nicht mehr so easy. Vorgestern empfahl mir meine Frauenärztin allen Ernstes, ich solle nichts mehr tragen… Äh, und was mache ich mit meiner Tochter, die gerade anfängt zu laufen und sie gerade mit ihren 10 Zähnchen anstrahlt!?! Darauf wusste sie auch keine Antwort…

PS: Das Bübchen kann in dieser Woche bereits hören, schmecken, tasten und sehen. Verrückt oder?

 

Bei den heißen Temperaturen außerdem ein paar schöne Schwimmbad-Looks für Mamas aus der Maternitywear:

Badeanzug von H&M, ca. 24 €

One Shoulder Badeanzug mit Ombre von asos maternity, ca. 41 €

Schöner Boho Strandoverall von asos maternity, fast gekauft… ca. 39 €

Gepunktetes Tankinioberteil von asos maternity, ca. 35 €

Badeanzug von Mamalicious über Zalando Maternity, ca. 30 €

Gerippte Tunika für den Strand von Topshop maternity, ca. 32 €

Natürlich kann man aber auch einfach einen etwas größeren Bikini (so habe ich es für den Moment mal gemacht) kaufen. Idealerweise Modelle, bei denen Top und Hose größenseitig individuell kombinierbar sind. Eine große Auswahl zu fairen Preisen bietet beispielsweise H&M.

 

Worum ihr euch jetzt langsam wirklich kümmern müsst:

– Anmeldung Klinik

– Anmeldung Geburtsvorbereitungskurs

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.