Hurra! Wir haben ein Hochbett…

am 07.07.2016

...und sind so begeistert! Es ist nicht nur mega gemütlich, es sieht auch wunderschön aus, ist einfach praktisch und genial. Und überhaupt: wir sagen nur Wood Collection von Oliver Furniture. Seht selbst!

Schon als Kind habe ich immer von einem Hochbett geträumt. Ich habe zwar zwei Geschwister, dennoch war ein Hochbett leider nie ein Thema bei uns.

Um so wichtiger heute, alles nachholen was geht… Und jetzt steht es da, ein wunderschönes Hochbett. Oder besser: das wunderschönste Hochbett. Übertreibe ich? Eigentlich nicht, denn genialer hätte man es nicht bauen können. Was uns besonders gut gefällt? Die abgerundeten Ecken, die Multifunktionalität (dazu später mehr) und das zurückhaltende Design. Das Bett ist riesig, das haben Hochbetten natürlich so an sich, aber es nimmt dennoch nicht das ganze Zimmer ein, die Holzbalken sind schmal, weiss und zurückhaltend, nicht zu wuchtig.

Eigentlich ist Pauline natürlich noch zu klein für ein Hochbett und schlafen wird sie ganz klar natürlich nur unten. Aber da Hannah in ein paar Monaten auch aus ihrem Baby-Bettchen herausgewachsen sein wird und Paulines altes Kinderbett übernimmt, schien das für uns der sinnvollste Kauf. Ein Bett, in dem beide Kinder Platz haben werden. Und das für noch ziemlich lange Zeit.

Das Tollste: Die Betten können auch getrennt voneinander aufgebaut werden, es könnte auch als Spielbett genutzt werden oder einfach als klassisches Hochbett seine Funktion finden. Und auch Oma durfte schon Probeschlafen. Gäste sind also mehr als willkommen, denn Platz gibts genug, in unserem wunderschönen Hochbett.

Ihr könnt euch das Bett selbst zusammenstellen. Entweder komplett in weiss oder mit abgesetzten dunklen Balken, die Treppe kann vorne als auch seitlich befestigt werden. Die Lieferung aus Dänemark lief problemlos, hier dennoch eine Händlerliste in Deutschland, Probeliegen ist manchmal ja auch gewünscht. Hier gehts zur offiziellen Seite: Wood Collection von Oliver Furniture.

Und so kann es dann aussehen, das neue Bett…

Das Hochbett kann als Spielbett umfunktioniert werden. Die äusseren Bettenden werden dann als Sitzbank verwendet. So kann der Raum doppelt genutzt werden. Oben schlafen, unten spielen. Die Leiter nach oben ist hier seitlich angebaut.

Und so sieht die klassische Variante als Hochbett aus. Die Leiter kann seitlich oder vorne ausgewählt werden. Wir haben uns für die Variante vorne entschieden und nutzen sie so zusätzlichen als Rausfallschutz.

Sollte es mit dem gemeinsamen Zimmer irgendwann nicht mehr so erwünscht sein, gibt es die Möglichkeit beide Betten getrennt voneinander als Einzelbetten zu nutzen.

Zusätzlich passendes Equipment wie Vorhänge und Co. gibt es natürlich auch. Mehr z.B. hier.

Sehr hübsch: das Bett gibt es auch im Weiss/ Holzmix.

Und am meisten Spass macht es mit Freundin Cécilia, die ist schon gross und kann bald bei uns übernachten. Oben natürlich! „Mama raus“, schon klar…

2 Antworten zu “Hurra! Wir haben ein Hochbett…”

  1. Anne sagt:

    Hallo Anneke,
    magst du mir verraten was das für ein Regal ist?
    liebe Grüße, Anne

    • Anneke Anneke sagt:

      Liebe Anne, sorry, dass ich erst jetzt antworte. Das Regal ist auch von Oliver Furniture. Sobald das Bücherregal und die Vorhänge hängen, stelle ich das komplette Zimmer online. Alles Liebe Anneke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.