Interview mit Hebamme Selime Özdemir

am 29.04.2015

Hebamme Selime Özdemir, hier mit Baby Jakob, auf ihren täglichen Hausbesuchen. Auch um uns hat sie sich rührend gekümmert. Und spätestens nach Ankunft zu Hause wusste ich erst wie wichtig eine gute Hebamme ist. Für Fragen rund ums Baby sowieso, aber auch zum Thema Kaiserschnitt war sie mir eine riesige Hilfe.

Ein Schnitt für´s Leben

Beruf: Hebamme seit 1988

Ausbildung: Kinderpflegerin

Alter: 50 Jahre

Kinder: 2 Jungs, Ilyas fast 15 Jahre, Yunus 19 Jahre

Meine Narbe ist nach gut einem Jahr noch immer rot und fühlt sich auch immer noch leicht wulstig an. Wie lange braucht eine Narbe um sich vollständig zu erholen?

Die Narbe braucht ca. 3- 4 Monate um sich vollständig zu erholen. Es kommt natürlich immer auf die Narbenbildung jedes einzelne an. Es kann also unterschiedlich lange dauern. Trotzdem muss auch hier unterschieden werden. Denn bei einer Wundheilungstörung (entstehen von Wundfüssigkeit, gerötet oder geschwollen) muss dringend ein Arzt aufgesucht werden.

Ab wann sollte ich einen Arzt hinzu ziehen und was sind die Ursachen für eine Wundheilstörung?

Wundheilungstörungen können verschiedene Ursachen haben. Wie zum Beispiel Blutzucker, Diabetes, Übergewicht oder auch Allergie auf Materialien. In solch einem Fall ziehe ich mich als Hebamme immer zurück und verweise direkt an einen Arzt.

Was kann ich zur Förderung der Heilung tun?

Ein Kaiserschnitt darf nicht unterschätzt werden. Daher rate ich meinen Kundinnen direkt nach Geburt und bei Ankunft zu Hause sich nicht zu übernehmen. Bewegung ist gut, aber alles in Maßen. Nicht schwer tragen, kleine überschaubare Spaziergänge machen. Außerdem rate ich zu elastischen, festen Höschen die das Gewebe zusammenhalten. Das Tragegefühl muss angenehm sein und darf natürlich nicht abschnüren.
Auch die Ernährung ist sehr wichtig. Auf Blähkost sollte daher die ersten zwei Monate verzichtet werden. Der Darm braucht Zeit um sich zu normalisieren, außerdem schmerzt die Narbe bei aufgeblähtem Bauch. Vollbäder sollten nicht nur wegen der Narbe, sondern auch wegen dem Wochenfluss vermieden werden. Duschen ja, aber mit ph neutrale Duschgels. Nach ca. 2 Wochen ist die Naht geschlossen, aber meistens noch taub. Um sie zu sensibilisieren empfehle ich sie morgens und abends mit Öl einzureiben, bzw. leicht einzustreichen. Tip: hier wirken warme Öle wie Sanddornöl oder Johanniskrautöl wahre Wunder. Natürlich sollten Unterwäsche- Nähte besonders am Anfang immer über die Narbe tragen. Zu enge Jeans und Hosen sind zu vermeiden. Alles was drückt und quetscht ist nicht gut.
Nach 3-4 Wochen kann die Heilung durch eine leichte Zupfmassage der Narbe angeregt werden. So können eventuelle Spannungen und Verhärtungen gelöst und auch verhindert werden.

„Um sie zu sensibilisieren empfehle ich sie morgens und abends mit Öl einzureiben"

Sind Taubheitsgefühle an und um die Narbe herum normal?

Ja, aber das Empfinden ist bei jedem einzelnen sehr unterschiedlich. Bis das Empfinden wieder vollständig in Takt ist braucht es meist über ein halbes Jahr. Nach einem Jahr sollte das taubheitsgefühl aber stark nachgelassen haben, ansonsten würde ich besser einen Arzt zu Rate ziehen.

Es heisst, das Narbencremes rein gar nichts helfen würden und diese eine reine Geldmacherei seien. Stimmt das?

Das reine Auftragen der Narbencreme erzielt natürlich keine bessere Heilung oder gar Narbenbildung. Die Kombination aus Cremen, Massieren und Durchblutung fördern ist die Lösung. Und dies gepaart mit einem Päckchen Geduld und Zeit.

Ab wann darf ich mich an der Narbe rasieren, oder auch waxen?

Sobald keine Krustenbildung mehr da ist und die Narbe sich richtig geschlossen hat. Wichtig ist die Pflege danach. Ölen und massieren ist das A und O.

Und ab wann darf ich wieder Bauchübungen machen?

Ich rate immer zu einem Rückbildungskurs. Diese beginnt nach ca. 6-8 Wochen nach der Geburt . Die jeweiligen Hebammen vor Ort können ertasten in wie weit sich die Bauchdecke schon wieder geschlossen hat.

Sanddornöl von Primavera über Birke Wellness, ca. 27 €

Johanniskraut-Öl von Bergland über Birke Wellness, ca. 11 €

Dieses Narbengel wurde mir in meiner Apotheke empfohlen. Gerade nach dem Duschen habe ich die Salbe als sehr angenehm empfunden.Eine kleine Menge reicht aus, das Gel legt sich spürbar über das Narbengewebe. Ich würde sie immer wieder verwenden.

Narbengel von Contractubex Gel über Medpex, ca. 16 €

Angesogene Glocke täglich 3-4 x über die Narbe ziehen. Immer in eine Richtung, zB. von links nach rechts. Die Narbe muss natürlich komplett geschlossen und Krustenfrei sein. Ähnliches Ergebnis wie die Zupfmassage. Saugglocke mit Gummiball in verschiedenen Größen erhältlich über aporot, ca. 12  €

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.