Kinderbücher der Emotionen

am 25.10.2016

Das weinende Schweinchen, der wütende Drache, der glückliche Igel. Hier werden Gefühle und Emotionen gerade ganz gross geschrieben. Unsere aktuellen Lieblingsbücher? Seht selbst...

In letzter Zeit waren wir wenig mit Bücher lesen beschäftigt – viel mehr damit, das weinende Schweinchen im München Wimmelbuch zu suchen, oder damit direkt auf Seit 13 zu blättern, weil Lotta hier einen Wutanfall wegen ihrem Fahrrad bekommt.

Auf der Suche nach genau diesen bildlichen Emotionen haben wir diese tollen Bücher gefunden. Es wird gelacht, gestritten, wütend gestampft und ja, auch mal geweint.

„In meinem kleinen Herzen“ von Jo Witek über Fischerverlage, ca. 17 €.

Wie fühlt sich Glück an? Fröhlich, traurig, mutig, wütend oder schüchtern. Es drückt in Worten und Bildern aus, wie sich Glück, Traurigkeit, Sehnsucht und Liebe anfühlen können. Toll illustriert!

„Gefühle sind wie Farben von Beltz & Gelberg über Tausendkind, ca. 15 €.

Wir haben es uns gerade erst bestellt und sind schon ganz gespannt.

„Heute bin ich“ von Mies van Hout über Bücher.de, ca. 13 €

Heute bin ich zufrieden. Und du? Bist du neugierig? Gelangweilt? Zornig? Sehr niedlich gemacht, aber eher für die noch etwas kleineren gedacht. Auf den Seiten passiert neben dem Fisch nichts weiteres. Manchmal aber auch ganz schön…

„Ein Dino zeigt Gefühle“ von Christa Manske über Hugendubel, ca. 20 €

Klare Zeichnungen vermitteln ein Grundspektrum von Emotionen – mit Tiefs und Hochs und Zwischentönen. Sehr süss gemacht.

„Ich und meine Gefühle von Holde Kreul über Hugendubel, ca. 10 €.

Hier wird an Emotionen nicht gespart. Von Wütend über brummig bis hin zu super glücklich. Die eigenen Gefühle wahrzunehmen und verantwortungsvoll mit ihnen umzugehen, ist für Kinder ein wichtiger Lernprozess und ein Ausprobieren von Grenzen.

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.