Lola Paltinger verrät uns ihren Weihnachtstraum – Make a wish

am 17.12.2017

Wie Lola Paltinger Weihnachten feiert? Was sie am liebsten verschenkt und was es mit einem Spiel Namens Plitsch Platsch auf sich hat? Das erzählt sie uns heute.

Name: Lola Paltinger, Beruf: Modedesign und eigenes Modelabel Lola Paltinger, Alter: 45 Jahre, Kinder: Sohn, Lio- 11 Jahre

Wie feierst du Weihnachten?

Da wir eine Patchworkfamilie sind, feiern wir den heiligen Abend meist ohne unsere insgesamt 3 Kinder, sie kommen dann am zweiten Feiertag zu uns. Aber traditionell verbringen mein Freund und ich den Weihnachtstag mit meiner Mutti. Am 24. gehe ich morgens gerne noch in den Stall zu unseren beiden Pferdchen.

Den Abend gestalten wir ganz unterschiedlich, meist feiern wir bei uns zuhause, wo alles ab dem 1.Advent festlich geschmückt ist. Machen uns selbst schick und geniessen ein köstliches Weihnachtsessen, gerne Gans. Es gibt aber auch Jahre, in denen wir gemeinsam schön Essen gehen und lassen dann den Abend mit Bescherung gemütlich zuhause ausklingen.

Am ersten Weihnachtsfeiertag gehört es hier in München für uns dazu, bei der Premiere des Zirkus Krone mit seinem wunderschönen Ambiente dabei zu sein.

Welches Ritual ist Dir besonders wichtig?

Ein besonders reizendes Ritual hat vor einigen Jahren eine liebe Kundin von uns eingeführt, sie beschert uns jedes Jahr mit einem Adventskranz und wir dürfen sogar selbst die Farben auswählen. Eine grosszügige und wunderschöne Geste.

Ich geniesse die ganze Adventszeit sehr, weshalb ich mir in den letzten Jahren auch angewöhnt habe, die Wohnung zum ersten Advent wirklich schön zu schmücken. Die Tage zwischen den Jahren sind für mich die ruhigsten und besinnlichsten des ganzen Jahres.

Das einzige, was bei uns immer ein wenig kurz kommt ist die Weihnachtsbäckerei, da bin ich leider kein Profi.

„Ich geniesse die ganze Adventszeit sehr, weshalb ich mir in den letzten Jahren auch angewöhnt habe, die Wohnung zum ersten Advent wirklich schön zu schmücken."

Was trägst Du an Heiligabend?

Dazu entscheide ich mich spontan, in jedem Fall machen wir uns alle hübsch und dem Anlass entsprechend zurecht.

Wie sieht Eure Weihnachtsdekoration aus?

Sehr fröhlich, farbenfroh, glitzerig und leuchtend. Seit einigen Jahren habe ich einen künstlichen Tannenbaum, da er ja doch eine ganze Weile steht, er ist sehr üppig geschmückt, was auch unser grüner Leguan zu schätzen weiss.

Für das Zimmer meines Sohnes habe ich ebenfalls einen kleineren künstlichen Baum, der mit netten Disneykugeln geschmückt ist.

Was wünscht Du Dir?

Von meinem Freund lasse ich mich am liebsten überraschen, aber mein Vater freut sich meist über Tipps oder spezielle Wünsche. Da wird es dann oft eine besondere Tasche oder aussergewöhnlicher Designermodeschmuck.

Welches Weihnachtsgeschenk ist Dir aus Deiner Kindheit am meisten in Erinnerung geblieben?

Spontan fällt mir da etwas eigentlich albernes ein- von meinem Opa habe ich mir so mit 9 Jahren ein Spile namens „Plitsch- Platsch“ gewünscht, hatte ich in der Werbung gesehen .`-))- nun ja, es war recht nass, mit Rutschen und so, das Wohnzimmer stand dann auch leicht unter Wasser .`-))

Was verschenkst Du?

Oh je, das ist so eine Sache. Ich versuche wirklich allen, denen ich etwas schenke eine Freude zu machen, wenn auch oft nur eine Kleinigkeit, so muss es auch mir sehr gefallen. Da ich aber leicht um die 150 Geschenke für Kunden und Mitarbeiter brauche, kann ich mir nicht für jeden etwas ganz eigenes ausdenken. Glaube dies Jahr ist alles sehr hübsch und besonders geworden, die Woche vor Weihnachten wird dann überall beschert und verschickt, langweilig wird`s nicht.

Ich mag es sehr zu Weihnachten auch Weihnachtliches zu verschenken, besonderen Baumschmuck zum Beispiel bringe ich Freunden sehr gerne mit.

Geschenk für Deine beste Freundin: Immer gerne eine liebevolle Kleinigkeit, die mit Weihnachten zu tun hat oder auch ein hübsches Beauty Kit.

Geschenk für die Mama/ Papa: Meine Mama freut sich immer sehr über eine besondere Tasche, das ist in den letzten Jahren fast schon Tradition geworden. Manchmal gibt sie mir dazu auch Tipps, aber meist wähle ich selbst aus. Meinem Papa, der ja nicht in München lebt und uns nicht ganz so oft sieht, kann ich mit einem selbst gemachten Fotoalbum oder Kalender immer eine Freude machen. Und natürlich etwas Weihnachtliches dazu.

 

„Meinem Papa, der ja nicht in München lebt und uns nicht ganz so oft sieht, kann ich mit einem selbst gemachten Fotoalbum oder Kalender immer eine Freude machen."

Und was bekommen der Freund und die Kinder?

Geschenk für den Freund: Das ist gar nicht immer leicht, denn Gutscheine zum Beispiel verschenke ich in diesem Fall ungern. Oft hat sich in den letzten Jahren neben einem persönlichen „Hauptgeschenk“ noch ein schönes Bildband über Musiker oder Motorräder ergeben, da habe ich auch dies Jahr schon eine Idee. Die KInder heutzutage werden ja so reich und ständig beschenkt, es ist wirklich Wahnsinn. Zumal wenn die Geburtstage kurz vor oder nach  Weihnachten sind. Ich versuche da immer so gut es geht, ein wenig ein zu bremsen, aber am Ende sitzen die lieben Kinder doch vor Bergen von Geschenken. Dieses Jahr wünscht sich mein Sohn, dass wir einiges in seinem Zimmer zu verändern. Wir sind schon fleissig am schauen, was auch mir Spass macht.

1000 Dank liebe Lola für das tolle Interview – wir kommen direkt in Weihnachtsstimmung. Und Circus Krone ist eine fantastische Idee! 

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.