Minikri? Diesen Namen sollten wir uns merken!

am 23.12.2017

Whooo, whooo - wir freuen uns schon riesig, denn im Mai geht´s ab nach Stuttgart, zu dem Messefestival rund ums Baby und Kind - Minikri. Was es damit auf sich hat, das erzählen uns Karin, Rosa & Leonie.

Wer hinter minikri steckt?

Karin Haller, 38 Jahre alt, Mutter zweier Töchter, Amelie und Leni, 13 und 12 Jahre alt, gelernte Modedesignerin, veranstaltet unter anderem die Messe „Fest Versprochen“ und ist als Social Manager bei einer großen Brauerei angestellt.

Rosa Pöttinger, 38 Jahre alt, Mutter zweier Töchter, Lilli und Fanny, 11 und 8 Jahre alt, studierte Innenarchitektin, ebenfalls  Event- und Projektmanagerin in der Fashion- und Lifestylebranche und Veranstalterin der Messe „Fest Versprochen“.

Leonie Jodat, 34 Jahre alt, Mutter zweier Töchter, Milla, 4 Jahre und Liv, 1 Jahr, studierte Wirtschaftswissenschaftlerin, ebenfalls seit 10 Jahren Projektmanagerin in der Automotive-, Fashion- 
 und Lifestylebranche.

Minikri, was für ein cooler Name. Hat er eine Bedeutung?

Es ist eigentlich ein Fantasiename.

Der aber dennoch eine Bedeutung für uns hat.

Mini – heißt ja bekanntlich „klein“ und cri im Französischen „Schrei“.  „Premier cri“ ist der erste Schrei, „cris d’enfants“ das Kindergeschrei.

Das waren für uns schöne Assoziationen, obwohl uns letztlich die Schreibweise mit k besser gefallen hatte. Also wie gesagt, ein Fantasiename.

Handelt es sich eigentlich um eine Messe?

Wir haben zunächst von einer Messe gesprochen und dann festgestellt, dass der Begriff sehr geprägt ist von den Mode- und Ordermessen im Kids-Segment. Durch den saisonalen Vorlauf ist ein Zutritt für Endkunden nicht möglich und wir haben festgestellt, dass dies zu unserem Konzept und unseren Ideen nicht passt.

Dann begann das große Brainstorming. Und wir hatten zunächst an einen Pop Up Shop, aber auch an ein Festival gedacht. So entstand der Begriff! Es ist ein Pop Up und es wird geshoppt. Allerdings viel größer als in einem Pop Up Shop. Mit vielen, vielen Marken, Dienstleistern, Musik, Vorträgen, Workshops. Also ein ShopUp Festival.

„Es ist ein Pop Up und es wird geshoppt. "

Was erwartet uns auf der minikri und für wen ist dieses ShopUp Festival gemacht?

Wir möchten eine Plattform bieten.  Für wen minikri gemacht ist? Für jeden, der unsere Leidenschaft für das Schöne & Besondere, Nachhaltige und durchaus auch Nützliche rund um Babys- und Kinder liebt. Jeder, der möglichst viele Informationen und Marken, Dienstleistungen  an einem Platz erleben möchte und dabei mit der ganzen Familie einen spannenden und spaßigen Tag erleben will.

Wir freuen uns über werdende Eltern genauso, wie über Families, Blogger und Einkäufer auf der Suche nach neuen kleinen feinen Marken und Konzepten.

Wer seid Ihr?

Wir sind leidenschaftliche Macher mit Herzblut und der Liebe zum Detail. Angefangen hat alles damit, dass Karin aus ihrer Leidenschaft für Blumen heraus  Hochzeiten ausgestattet hat und schließlich vor 3 Jahren mit Rosa die erste – und etwas andere – Hochzeitsmesse veranstaltete. Die Fest Versprochen. Nachdem wir dort ausgiebig mit Kind & Kegel gefeiert hatten und alle eine große Leidenschaft für schöne und nachhaltige Baby- und Kinderdinge haben, entstand im Frühling 2016 die Idee für die minikri.

Was macht euch glücklich? Beschreibt Euch kurz. Von links nach rechts.

Rosa: Ich liebe es Musik zu machen und zu hören, mit Mann, Kindern und Hund durch den Wald zu spazieren und mit Freunden bis in die Morgenstunden zu tanzen.

Leonie: Ich liebe die Natur mit meinen Mädels & meinem Mann – im Schnee oder mit dem Bulli am Strand.  Und ich liebe schöne Dinge & Vintage Stücke.

Karin: Mich macht es glücklich, Zeit mit meiner Familie in den Bergen zu verbringen und gemeinsam draußen in der Natur zu sein. Unser Haus ist immer offen für Alle und wir haben gerne Besuch. Ich liebe es gut zu Essen und zu trinken- besonders zusammen mit engen Freunden.

Welche sind Euer persönlichen Lieblingslabels?

Gibt es ein Wunschlabel über das Ihr Euch besonders bei Einbuchung auf Eurer Messe freuen würdet?

Foxrider / Macarons – so eine tolle Erfolgsgeschichte aus Stuttgart! Und eine tolle Kinderband wäre genial – „Bummelkasten“ zum Beispiel. Oder die liebe Leandra Vogt mit einem Vortrag für Eltern über Resilienz.

Es wäre toll, wenn Freya die Hebammenpraxis dabei wäre und Frau Stadelmann mit Ihren großartigen Produkten. Es gibt also viele…

Auf welche Labels können wir uns jetzt schon freuen?

Wunderbare kleine neue Labels wie LomajaSmall & Tiny  .Aber auch Stores bzw. Online-Shops aus Stuttgart, BooboobootiqueBuchstäblichen, motchis und Kinderlabels aus dem Norden wie Villervalla

Und kreative Labels… Fräulein K sagt ja mit dem Kids Sortiment für grandiose Partys

…. und viele mehr! Ihr dürft gespannt sein!!

Dürft Ihr uns schon verraten welches Highlight unsere Kleinsten erwarten wird?

Es wird viele geniale Aktionen geben – unter anderem der Mal Mich Kasten .

1000 Dank für das tolle Interview und das anstehende Event – wir freuen uns schon total! Und würden uns über ein paar Hotel/ Unterkunft-Tipps von Euch freuen! Denn eines ist klar – wir kommen auf jeden Fall!

Ihr auch? Oder wollt sogar selbst ausstellen? Mega Idee! Alle Infos hierzu findet ihr hier.

See you in Stuttgart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.