My Petit World – Das Kinderzimmer von Masen

am 15.05.2016

Endlich wieder ein Kinderzimmer! Die "kleine Welt" von Ana und Sohn Masen ist zauberhaft und trotzdem hat sie uns verraten, dass sie eigentlich nie zufrieden damit ist und immer etwas findet, das sie verändert, rückt oder optimiert. Außerdem fertigt sie zauberhafte Kissen...

Ana hat defintiv ein Händchen für Schönes (nicht umsonst hat sie vor der Geburt ihres Sohnes als Interior Designerin gearbeitet) und dann ist sie auch selbst kreativ, schreibt einen Blog und fertigt in Wien ganz wundervolle Kissen. Wir zeigen euch heute das Kinderzimmer ihres Sohnes Masen (2 Jahre). Ihre Kissen könnt ihr am besten direkt bei Ana bestellen, (der Online Store ist aber in der Pipeline, genauso wie ganz neue Produkte, wir sind gespannt…) oder auch bei Mein kleines ich.

Play Time – Schrift von a little lovley company. Über riminishop, ca. 13 €, kleines Kaktuskissen von Ana gefertigt. Schön oder? Die Möbel sind von Ikea.

Die Inspiration zu den Fischen an der Wand hat Ana von Mini Rodini. Eigentlich ist es ein Print für Klamotten gewesen. Die Anleitung, wie man die Fische an die Wand malt, gibt es auf ihrem Blog.

Der Eames Stuhl (ca. 500 €) sorgt für Gemütlichkeit und der runde Teppich in Pastell ist von Bloomingville, ca. 40 €. Die hübschen Kissen sind wieder von Ana.

Der hübsche Kaktus ist wieder von Ana (den brauchen wir auch noch…) Die Wimpelgirlande ist von Fablab. Über riminishop, ca. 25 €

Die Ikeaküche inklusive Zubehör in schönem Ambiente, ca. 90 €

Die Setzkasten-Deko-Häuser kann man super dekorieren z.B. von ferm living, über Amazon, ca. 80 €. Leuchtkasten von a little lovely company, über riminishop, ca. 40 €. Die Federkette ist von Foxella and Friends, ca. 30 €

Das hübsche Bett ist von Leander (ca. 1000 €). Das Panda-Poster ist von Seventy Tree, über Limi-Living, ca. 30 €. Der tolle Kleiderbügel ist von Red Hand Gang, über riminishop, ca. 15 €

Mit den Wachsmalstifen Playon Crayon kann man einfach toll spielen! Ca. 15 €. Die Kuschelkissen natürlich immer mit dabei.

So sieht es übrigens aus, wenn Ana an neuen Motiven arbeitet…

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.