Warme Schuhe – das brauchen wir!

am 05.10.2015

Es wird kälter und so schön unsere Sneaker auch sind, langsam wird es Zeit für wärmere & wasserfeste Schuhe / Stiefel. Die schönsten Modelle für Laufanfänger und gestandene Läufer! Unsere Top 12

Wer kann, sollte defintiv vor dem Schuhkauf die Füße vermessen lassen und Schuhe immer etwas größer kaufen, aber auch nicht vieel zu groß, sonst stolpern die Kleinen andauernd über ihre eigenen Füße. Perfekt passen Schuhe, wenn ca. 1 cm nach vorne Platz ist.

Obercoole Fellboots von Akid (Gr. 23-31). Über WalkingtheCat, ca. 130 €

Für die Minis, damit die Füße im Wagen warm bleiben. Mit Fleexe gefüttert von Mini Rodini (Gr. 56-86). Über booboo Bootique, ca. 40 €

Sowohl Matilda als auch Pauline haben unter anderem in den Jochie Schuhen das Laufen gelernt (Gr. 19-23), z.B dieses gefütterte Wintermodell. Über tausendkind, ca. 55 €

Klassiker auch für Kids: Schnürstiefel mit Zip an der Seite von Timberland (Gr. 20-30), ca. 75 €

Gefütterte Stiefel von Angulus (Gr. 21-32). In verschiedenen Farben (hier Camouflage) erhältlich, ca. 135 €

Coole Aviator-Stiefel von Pom d’Api (Gr. 22-30). Über smallable, ca. 90 €

Super warme Slip-On Boots (Rot & Blau) von Adidas (Gr. 22-27). Über Goertz, ca. 50 €

Richtige Winterstiefel von Sorel. Garantiert wasserabweisend und warm (Gr. 28-39). Über Goertz, ca. 60 €

Gefütterter Lauflernschuh von Däumling (Gr. 20-24). Über Goertz, ca. 55 €

Gepunktete Boots für Mädchen von Primigi Suelo (Gr. 21-26). Über Stylepit, ca. 80 €

Schnürschuh von Falcotto (sehr weich und für Laufanfänger geeinet, Gr. 20-23). Über brandkids, ca. 65 €

Niedliche Fellstiefelette (gibt es auch in etwas höher, hinten mit Schnürung) von Ugg Australia (Gr. 23-27). Über brandkids, ca. 50 €

Eine Antwort zu “Warme Schuhe – das brauchen wir!”

  1. Nora sagt:

    Ich für meinen Teil kann es nicht empfehlen Schuhe für die Kleinen online zu kaufen. Es hängt immer von dem jeweiligen Hersteller ab, wie die Schuhe ausfallen und auch nicht jeder Schuh ist für jeden Fuß geeignet. Mein Sohn zum Beispiel hat sehr schnale Füße und da ein Modell zu finden, in dem er nicht ’schwimmt‘, guten Halt hat, die Sohle biegsam ist und der Schuh an sich zu guter letzt auch noch halbwegs gut aussieht ist jedes Mal eine Herausforderung. Zudem müssen Winterschuhe häufig 1 bis 1,5 Nummern größer gekauft werden, da durch das Innenleben (Fell, Wattierung) der Schuh in sich kleiner wird. Am Anfang habe ich noch online gekauft und mich jedes Mal geärgert, weil der Schuh nicht gepasst hat. Mittlerweile kaufe ich Schuhe ausschließlich in guten Schuhläden und lasse mich hierbei beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.