Du hast bestimmt zuviel Stress! Schwangerschafts-komplikationen…

am 21.07.2016

Ich weiß, es ist meist gut gemeint, aber dieser Satz hilft niemandem. Im Gegenteil, er führt dazu, dass man sich schlecht fühlt und schuldig...auch wenn es dafür keinen Grund gibt.

Diese Woche habe ich mich geärgert und mit einer künftigen Mama mitgefühlt, die sich im Kreise anderer Mütter rechtfertigen musste. Wofür? Ihre eigene Schwangerschaft. Was hat sie getan? Nichts. Sondern lediglich besorgt erzählt, dass ihr Baby deutlich kleiner ist. Sofort waren alle Tippgeberinnen Feuer und Flamme: Ganz klar, sie wäre gestresst und überhaupt hätten sie sich schon lange gedacht, dass das nicht gut sein kann… Äh ja, und was sagte die werdene Mama? Nichts mehr. Eigentlich traurig, denn wäre das nicht der Punkt, an dem man einfach zuhört, da ist und Hoffnung macht?

Warum dieses Thema bei mir so eingefahren ist? In meiner ersten Schwangerschaft habe ich diesen Satz mehr als einmal gehört, als ich im Krankenhaus lag. Ich weiß, böse gemeint hat es niemand, aber was ist die Botschaft? Du bist Schuld? Du hättest langsamer machen sollen? De facto konnte kein Arzt (zumindest bei mir) einen kausalen Zusammenhang feststellen. Es gibt sicherlich Schwangerschaftsleiden, die durch Stress begünstigt werden aber eine pauschale Lösung und Erklärung ist es einfach nicht.

Und ja, man selbst macht sich mit Sicherheit am meisten Gedanken, ob man etwas hätte anders machen sollen. Ob nun gerechtfertigt oder nicht.

Das führt generell zur Frage, warum so viele einfach nicht mit ihrer Meinung hinter dem Berg halten und mal zuhören können? Warum solidarisieren sich Mütter nicht untereinander, sondern jede weiß es besser und das mit Nachdruck und absoluter Bestimmtheit? Das betrifft so ziemlich alle Lebenslagen bezogen auf Kinder: Essverhalten, Schlafen, Kita ja oder nein und wird bestimmt nicht besser. Mir graut schon vor dem Thema Schule…

Besagte Freundin benötigt aktuell mehr als alles andere Unterstützung und Stimmen, die ihr Mut machen, denn „klein aber oho“ war immer unsere Devise bezogen auf Matilda und so wird es bei ihr sicherlich/hoffentlich auch werden!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.