Ein Leben ohne Strassenkreide? Kaum auszumalen….

am 09.06.2018

Was direkt neben unserem Spielplatzbeutel im Kinderwagen liegt? Ganz klar - die Strassenkreide. Denn das macht nicht nur Spass, sondern hat uns schon so manchen Restaurantbesuch gerettet.

Strassenkreide malen geht doch eigentlich immer – und das besonders im Sommer. Ob im Restaurant (draussen natürlich), im Café oder bei Langeweile vor öden Geschäften. Die Wartezeit kann so definitiv kinderleicht gestaltet werden. Was wir neben der klassischen Strassenkreide noch gefunden haben? Das seht ihr heute hier…

Das Klassiker! Strassenkreide von Eberhard Faber im Eimer – nicht nur für den Transport, sondern auch zum Verstauen toll. Eimer mit 20 verschiedenen Farben über Amazon, ca. 2 €

Blumen und Schmetterling Mandala – da werden die Nachbarn staunen. Wie toll ist das bitte? Muss bestellt werden. Schablonen von Ravensburger über Amazon, ca. 10 €

Und so könnte es dann aussehen, unser neues Mandale – richtig super!

Die schmale Strassenkreide ist besonders für kleine Kinder toll. Aber auch für Strassen, bei denen die Nachbarschaft keine wirklichen Strassenkreide-Fans sind. Und für Kinder, die schon ziemlich genau und detailliert malen wollen. Kreide über Amazon, ca. 8 €

Strassenkreide, die einem Stift ganz ähnlich sind, zumindest für den Anfang. Angespitzte Kreide aus der Box von Smart Planet über Amazon, ca. 7 €

What? Die gibt es auch mit Glitzer-Effekt? Brauchen wir ganz dringend. „Glitzerkreide“ für die Strasse von Eberhard Faber über Amazon, ca. 5 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.