Interview mit Andrea Karg, Creative Director & Gründerin von Allude

Anneke am 25.09.2015

Wem könnten wir mehr vertrauen als ihr. Andrea Karg erzählt uns warum es sich lohnt etwas mehr für dieses Luxusmaterial auszugeben, warum Cashmere unbedingt in der Waschmaschine gewaschen werden sollte und wie sie auf eine Babykollektion gekommen ist.

Heute wird sie auch schon mal als Königin des Cashmere bezeichnet, denn sie fand mit Allude eine Nische, die sie seit 20 Jahren jede Saison aufs Neue mit ihren luxuriösen Kreationen erfolgreich besetzen kann. Mittlerweile sind Ihre Kollektionen in über 30 Ländern erhältlich.

Können Sie sich noch an Ihr erstes Cashmere-Teil erinnern?

Ich kann mich noch sehr genau an mein erstes Cashmere-Teil erinnern, denn meine Leidenschaft war geweckt, als ich Cashmere zum ersten Mal angefasst habe. Es war ein Pullover mit rundem Ausschnitt in dunkel blau, den sich mein Vater auf einer unserer Shoppingtouren gekauft hatte. Allerdings ist für mich die Erinnerung an meinen ersten Entwurf vor über 20 Jahren, einen femininen, taillierten Pullover mit V-Ausschnitt noch viel gegenwärtiger. Er war damals in 12 Farben ein voller Erfolg und ist auch heute noch, mittlerweile in 25 Farben erhältlich, eines unserer Key Pieces.

Meine Lieblings-Cashmere-Pullover sind tatsächlich alle von Ihnen. Daher freue ich mich umso mehr auf Ihre Babykollektion. Wie kam es dazu?

Cashmere ist eine einzige sinnliche Berührung für die Haut. Das Naturmaterial ist unglaublich weich, sanft, leicht gleichzeitig aber auch flexibel und beschützend, was liegt da näher, als auch Neugeborene, sind sie doch das Kostbarste, das wir haben, in dieses wunderbar weiche Material einzuhüllen.

„Cashmere ist eine einzige sinnliche Berührung für die Haut."

Warum lohnt es sich bei einem Cashmere-Teil zu einem hochpreisigen zu greifen?

Cashmere gilt als der teuerste Rohstoff der Textilindustrie. Teuer vor allem, weil jede Kaschmirziege während ihres jährlichen Haarwechsels nur etwa 180 bis 200 Gramm Wolle liefert. Für einen hochwertigen Damen-Pullover werden jedoch rund 300 Gramm benötigt. Das beste Cashmere wird aus dem Bauchfell der Cashmere-Ziege heraus gekämmt, wir verwenden ausschließlich dieses.

Maschine oder Handwäsche? Viele meiner Freundinnen schrecken immer wieder davor zurück, Cashmere in der Waschmaschine zu waschen. Haben Sie einen Tipp für uns wie garantiert nichts beim Waschen schief laufen kann?

Cashmere gehört unbedingt in die Maschine! Im Wollwaschgang. Kalt, nur anschleudern. Anschließend unbedingt liegend trocknen, so kann sich nichts verziehen. Sehr gut eignet sich dazu die Cashmere Care Series von Allude. Wer sich nicht traut sein Cashmere selbst zu waschen kann dieses auch gerne in der Allude Cashmere Clinic vorbei bringen oder einschicken. www.cashmere-clinic.com

„Cashmere gehört unbedingt in die Maschine! Im Wollwaschgang."

Stimmt es, dass Cashmere nach jeder Wäsche eher noch schöner und weicher wird? Woran liegt das? Haben Sie eine besondere Pflege die Sie uns empfehlen können?

Das liegt daran, dass das Cashmere-Haar wie unser Haar besondere Pflege braucht. Wenn man es zu lange nicht wäscht wird es stumpf. Zusammen mit der Naturkosmetikfirma Speick haben wir ein spezielles Waschmittel entwickelt, das den gleichen Eiweißbaustein hat wie das Cashmere-Haar und es somit pflegt.

Wie entferne ich kleine Knüddelchen, die sich nach mehrfachem Tragen bilden können?

Zur Erläuterung: Pilling – die Bildung kleiner Knötchen z.B. auf der Oberfläche eines Cashemer-Pullovers – tritt vorwiegend bei Kleidungsstücken aus feinen Wollgarnen wie z. B. Cashmere auf. Die Entfernung der entstandenen Fusseln beeinträchtigt in keiner Weise die Trageeigenschaft des Pullovers.
Pilling ist kein Zeichen minderwertiger Materialien. Das Aneinanderreiben von kurzen Garnhaaren, die sich vom Pullover lösen, führt zur Bildung kleiner Fusseln, die auf der Oberfläche erscheinen.
Zum Trost: Nach einigen Wäschen wird die Pillingbildung schwächer und verschwindet fast ganz.

Gerade bei Babys sind Flecken nicht zu verhindern. Wie kann ich Flecken am Besten behandeln?

Flecken immer sofort behandeln! Mein Geheimtipp: Etwas mit Wasser verdünnte Gallseife vorsichtig auf den Fleck auftragen und kurz einwirken lassen. Danach wie gewohnt in der Maschine waschen.

„Mein Geheimtipp: Etwas mit Wasser verdünnte Gallseife vorsichtig auf den Fleck auftragen und kurz einwirken lassen."

Aus reinem Selbstinteresse. Die Pariser Fashion Show stehen an und wir sind natürlich schon wahnsinnig gespannt. Können Sie uns vorab schon etwas verraten wohin der Trend gehen wird?

Ohne die Spannung weg zu nehmen kann ich sagen: Für mich steht mehr denn je das Spiel mit unterschiedlichen Strick-Oberflächen im Fokus. Layering ist für mich ein großes Thema der neuen Saison sowie spektakuläre Handstrickoptiken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.