Lillydoo – Windeln 3.0

am 16.09.2016

Sie sind omnipräsent wie wir finden und das zurecht: Windeln von Lillydoo. Eine neue, revolutionäre Alternative zu den üblichen Marken. Wir waren wirklich sehr gespannt, denn das Versprechen, das es zu halten gilt, ist groß. Bei uns wurde es erfüllt - danke!

Dass der Name „Lillydoo“ bei mir sofort hängen geblieben ist, leuchtet irgendwie ein. Genannt wurde ich so des häufigeren. Neugierig war ich umso mehr, denn die „neuartige Windel“ mit dem schönen, vielseitigen Design ist aktuell sehr präsent. Und wenn es eine kleine, neue Marke es schafft, sich zwischen den großen Platzhirschen zu positionieren und – wie in unserem Fall – Spielplatzgespräch zu werden, dann hat sie alles richtig gemacht wie wir finden.

Grund genug, Lillydoo einen Monat lang zu testen*. Mit Baby und Kleinkind. In Hamburg und in München.

Solche Tests sind natürlich immer subjektiv. Objektiv gibt es aber einige Fakten, um die man nicht mehr herumkommt:

Lillydoo Produkte sind frei von Tierversuchen. Es wird außerdem auf Parfüme, Farbstoffe und Lotionen verzichtet. Die Feuchtücher sind frei von Parabenen und PEG-Emulgatoren und reinigen Babys so sanft wie möglich. Außerdem sind sie 100% biologisch abbaubar.

Wie unser Urteil in München ausfällt? Sehr positiv. Das hat vielerlei Gründe: Wir empfinden die Windeln aufgrund ihres Baumwoll-Feelings als besonders weich und angenehm. Da Babys Windeln so nah auf der Haut tragen, kann ich absolut nicht nachvollziehen, wie man ihnen freiwillig Windeln manchner Anbieter anziehen kann, die sich wie eine Plastiktüte anfühlen. Diese Weichheit aber auch die überaus hübsche und ansprechende Optik der „Lillydoos“ ist selbst meinem Mann aufgefallen und das will was heißen.

Wir hatten in der ganzen Zeit nur einen nächtlichen „Auslaufunfall“ bei unserem Kleinen. Matilda hatte nie solche Probleme. Klar, morgens hängen die Windeln deutlich tiefer, aber ausgelaufen ist nichts. Ich habe auch das Gefühl, dass der Saugkern die Nässe dort „lagert“ wo sie hingehört. Zumindest nicht an Babys Po. Der Geruch ist gefühlt auch weniger synthetisch als bei anderen Windeln. Klar, eine volle Windel ist trotzdem eine volle Windel und das riecht man eben auch.

Wie bei allen Windeln muss man etwas aufpassen, dass sämtliche Flügel, Klappen etc. so sitzen, wie sie sollten.

Was die Feuchtücher angeht sind unsere beiden Kinder im Windelbereich recht unempfindlich. Auch bei anderen Produkten. Was mir gefällt: Es riecht nicht nach künstlichen Düften, sondern sie reinigen ohne zu parfümieren und das findet man kaum bis nie. Einziges Manko. Die Packung verträgt sich nicht mit unserer Tuch-Spendebox von Funkybox. Aber ist natürlich kein ko Kriterium…

Nochmal kurz zurück zur Optik: Dass unsere Tochter nach dem ersten Tag nur noch Lillydoos tragen wollte und sich ihre Lieblingswindel täglich neu ausgesucht hat, ist verständlich. Ich hatte einige Mühe, sie zu überzeugen, dass ihre Unterhosen genauso hübsch sind und nur nachts die Windel nötig ist. Sie sind hübsch, etwas verspielt aber gerade genau richtig.

Sensationell und praktisch zugleich ist das Windel-Abo. Bequem per Post nach Hause. Was wir machen, wenn dieser Beitrag fertig geschrieben ist? Neue Lillydoos bestellen… Preislich sind sie nämlich auch interessant… Allerdings erstmal nur Windeln.

Und in Hamburg? Das sagt Anneke:

Hurra, endlich testen auch wir mal etwas! Und dann noch Windeln? Tolle Idee, denn die brauchen wir wirklich! Täglich und bisher ließ ich wirklich nichts auf Pampers Windeln kommen. Gefällt mir ein Produkt, bin ich ein treuer Kunde. Experimente sind mir meist zu anstrengend und wenn es um Haut und Hygiene geht sehe ich keinen Grund auf Eigenprodukte aus Drogeriemärkten auszuweichen. Soviel nur vorab.

Das Lillydoo Paket traf vor ca. 3 Wochen ein.
Kein normales Paket, denn es besticht alleine schon durch sein wirklich schönes Design. Es fängt schon beim türkisfarbenem Karton an (es gibt auch ein Innenleben: bedruckte Pusteblumen  – toll!) und hört bei dem wechselnden Motive auf den Windeln auf. Wirklich hübsch sind sie. Bunt, aber nicht zu verspielt, clean und doch kindgerecht. Und wie sie dann so sind und halten? Wir sind mehr als begeistert. Beide Babys bei uns trocken, beide Babys glücklich! Und für mich als Mama?

Drei wichtigsten Punkte gibt es für mich:
1. sie muss viel aushalten können, gerade nachts
2. sie muss sich gut anfühlen und eine gute Passform haben, auch der Verschluss muss gut und einfach halten
3. ja auch das Design ist für mich wichtig.

Lillydoo bekommt bei allen 3 Punkten einen grossen Haken. Und ja, ich könnt mir vorstellen zu wechseln. Alleine aus dem Grund, dass ich fast alle Einkäufe online tätige. Also warum eigentlich noch Windeln schleppen.

Lillydoo? Wir sind da bei – Juppidoo!!!!!

* mit freundlicher Unterstützung von Lillydoo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.