Schwanger: 2 Kinder auf 4 Rädern – Teil 2

am 15.10.2015

Vor zwei Wochen haben wir den ersten Duo-Kinderwagen von Bugaboo vorgestellt. Heute geht es weiter mit dem Joolz Geo und dem Mountain Buggy Duet.

Wie wir alle wissen, ist der Kinderwagenkauf eine Wissenschaft für sich. Diese beiden Modelle wollten wir euch nicht vorenthalten, denn sie sind uns bei der Recherche immer wieder begegnet und haben uns überzeugt. Jeder auf seine Art befriedigt andere Bedürfnisse: Mondänder Cityflitzer versus praktischer Outdoor-Wagen.

Der Joolz Geo

Das elegante Design von Joolz steht für sich: Puristisch und zeitgemäß.

Wie auch der Joolz Day, verfügt der Geo über zahlreiche Features: Durch das modulare Konzept kann man aus verschiedenen Konfigurationen wählen und ist somit immer auf Veränderungen vorbereitet. Ohne, dass man sich zu früh festlegen muss. Zum Beispiel kann man einfach einen großen, stabilen Einkaufskorb am Kinderwagen anbringen (in der Single-Variante). Man kann ihn mit einer zweiten Wanne oder einem zweiten Sitz verwenden und kann damit (wie in unserem Fall) ein Geschwisterkind mit transportieren. Oder man kann ihn direkt als Twin-Modell verwenden.

Was überzeugt uns:

* Modulares Konzept, man muss sich nicht sofort festlegen, hat aber alle Optionen, das ist toll!

* Design

* Sehr wendig und stadttauglich, gerade das grüne Modell finden wir sehr schön

* Großer Fahrkomfort, leicht zu transportieren und zusammenzuklappen

Was fehlt uns:

– Eigentlich nur die Tatsache, dass wir uns nicht vorstellen können, das Baby und später Kind unten mitfahren zu lassen, aber das ist eine absolut persönliche Geschichte & Entscheidung.

– Der Stauraum ist außerdem in der Duo und Twin Funktion begrenzt. Man kann zwar eine Tasche an der Seite anklipsen, aber die ist nicht gerade groß.

Sonst ein toller Wagen für alle, die in der Stadt wohnen, keine Kompromisse eingehen wollen bei Design und Fahrkomfort und sich nicht zu früh festlegen möchten. Kostenpunkt: Ca. 1.000 € – 1.400 €

 

Der Mountain Buggy Duet

Dieser Kinderwagen kommt sportlich und robust daher. Mit den 4 sportlichen Rädern ist er vor allem im Gelände (wie alle Mountain Buggys) perfekt einsetzbar. Ähnlich wie auch beim Bugaboo kann man ihn in der Single Version mit einem Korb („Joey“) an der Seite verwenden (allerdings wirkt er etwas breiter) und hat so sehr viel mehr Stauraum. Im Duo-Einsatz kann man ihn für Geschwisterkinder als auch Zwillinge verwenden (Breite von 63 cm).

Was überzeugt uns:

* Robust und in nahezu jedem Gelände einsetzbar

* Man kann ihn in der Buggyfunktion sehr schnell zusammenklappen

* Variabel in der Handhabung (man kann ihn auch in der Single-Variante verwenden)

* Kinder können nebeneinander sitzen

Was fehlt uns:

– Insgesamt ist er uns für die Stadt etwas zu groß

– Das Design überzeugt uns nicht 100 %

Aber ein perfekter Wagen für Outdoor-Fans, größere Eltern und alle, die es sportlich und unkompliziert mögen. Kostenpunkt mit Zubehör: Ca. 1.000 €

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.