WOOM – Pauline fährt Fahrrad

am 29.08.2018

Ich kann es selbst kaum fassen. Aber Pauline fährt Fahrrad! Warum wir uns für ein WOOM Fahrrad und gegen ein Puky oder Kokua entschieden haben? Das lest ihr heute hier.

BOOOM WOOM! Hier ist einiges passiert! Pauline fährt jetzt Fahrrad. Und ab jetzt soll täglich geübt werden (so zumindest Paulines heutiger Ansatz, denn sie möchte dringend alleine in den Kindergarten fahren können). Und bis dahin wird im Park geübt.

Warum wir uns für ein WOOM Rad entscheiden haben? Und welche Fahrräder bei uns in der Nachbarschaft so herum fahren?

Ehrlich gesagt fahren hier hauptsächlich Puky Fahrräder und Fahrräder von Kokua und ein paar wenige von WOOM herum. Für uns also naheliegend, eines von diesen einmal Probe zufahren. Und nein, wir haben weder ein Fahrrad geschenkt bekommen (schade eigentlich ;), noch sind wir für diesen Beitrag bezahlt worden.

Warum also das WOOM? 

Schon beim ersten Probe-Sitzen, war es das Fahrrad, welches am Besten zu Pauline passte. Sie setzte sich auf das Rad und es passte auf Anhieb. Der Lenker und der Sattel noch in die richtige Höhe gestellt und das Gestell mit der Größe 3 passte perfekt! Das Fahrrad ist in der Größe verstellbar und wächst mit dem Kind mit. Für Pauline ist es noch mindestens 2-3 Jahre geeignet. Das Gestell ist außerdem super leicht.

Und es hat zwei Vorderbremsen (eine in rot sowie eine in grün) und es hat Leerlauf nach hinten. Warum das so wichtig ist, war mir anfangs auch nicht bewusst, aber durch den Leerlauf wird das abrupte Abbremsen verhindert und die Kinder lernen die Vorderbremse zu benutzen. Außerdem ist der Aufstieg für die Kinder wesentlich einfacher, da sie die Pedale in die richtige Position dafür drehen können.

Im Vergleich das Puky Fahrrad. Es wirkt wesentlich klobiger, weniger mobil oder wendig und ist im Vergleich zum WOOM richtig schwer. Was wir dennoch toll finden: Es gibt sie in Glitzer und von Lilyfee. Und in Pink. Das Fahrverhalten jedoch nicht vergleichbar, daher fiel es bei uns heraus.

Außerdem erzählte mir eine Freundin die Geschichte ihrer Tochter Romy. In ihrem Hausflur steht ein Puky Fahrrad der Nachbarin und ein WOOM Fahrrad. Mit welchem sie schlussendlich fuhr? Mit dem WOOM. Sie hat ihrer Tochter schlussendlich dann auch eines gekauft.

Auch ein Kokua haben wir Probe gefahren. Aber kommt es nur mir so vor? Die Kinder sitzen auf dem Fahrrad doch komplett gebückt? Ist es nicht ähnlich wie ein Mountainbike? Oder soll das so sein und ist daher besonders gut für die Kinder? Für uns war die Sitzposition der Grund warum wir es es nicht einmal in Betracht gezogen haben.

Welche Fahrräder fahren Eure Kids? Und/ oder habt Ihr eine komplett andere Meinung? Wir freuen uns über jeden Kommentar.

 

 

Leider und  wahrscheinlich aus diesem Grund sind bei uns in Hamburg fast alle Fahrräder ausverkauft und es gibt richtige Wartelisten für ein WOOM Fahrrad. Ein Grund warum wir es schlussendlich im Internet bestellt haben. Irgendwie ein komisches Gefühl, das Fahrrad seines Kindes in Einzelteilen geliefert zu bekommen. Daher haben wir das aufgebaute Fahrrad und speziell die Bremsen bei unserem Fahrrad-Händler checken lassen.

Und unsere Wunschfarbe Lila war zusätzlich auch noch ausverkauft. Weswegen unser neues rotes Fahrrad bereits mit lilafarbenen Glitzersternchen beklebt werden musste. Daher der dringende Wunsch an WOOM: wir hätten gerne eines in Pink und am liebsten mit Sternen und Glitzer.

Alle Modelle im Überblick seht ihr hier.

 

ROT vs BLAU

BLAU VS GRÜN

GRÜN VS GELB

GELB VS LILA

LILA – unsere Lieblingsfarbe…

2 Antworten zu “WOOM – Pauline fährt Fahrrad”

  1. Simona sagt:

    Wir haben uns auch sehr lange und intensiv mit dem Thema beschäftigt und tadaaaa – unser rotes Woom-Fahrrad kam gestern per Post! Wirklich ein tolles, leichtes und trotzdem stabiles Rad. Unser Mädchen LIEBT es und wollte gar nicht mehr absteigen – es musste dann auch gleich neben ihrem Bett „schlafen“…

  2. Anneke Anneke sagt:

    Hi hi, das kenne ich von unseren beiden Mäusen – da gab es auch schon Fahrradhelme mit im Bett. Aber das Rad? Hi hi….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.